Volles Haus beim Fliegerfest

Fassanstich2017

Ein Fliegerfest, an dem das Festzelt keinen Tropfen Regen abbekommt, ist schon etwas Besonderes. Und so bescherte uns das herrliche Festwetter ein volles Haus, wobei vor allem die Plätze im Freien sehr begehrt waren. Besondere Grüße gehen in diesem Jahr an unsere Gäste aus Australien, die nicht nur vom Freibier-Fassanstich, der wieder souverän von Hr. Bürgermeister Oliver Rastetter durchgeführt wurde, angetan waren, sondern vom gesamten Festverlauf. Nur die Temperaturen am Festtag waren ihnen etwas zu kühl.

Fliegerfest2017

Der Wind kam leider aus der falschen Richtung und so mussten die geplanten Tandemflüge und Starts der Gastpiloten ausfallen. In der Luft waren daher auch nur ein paar Gleitschirm-"Überflieger", die vermutlich am Merkur in Baden-Baden gestartet waren und später auch noch ein Segelflieger zu sehen. Das Team der "Schwarzwald-Helikopter" bot den Interessierten zahlreiche Hubschrauber Rundflüge an und musste, trotz mitgebrachter Ersatzkanister, zum Auftanken nochmals zu ihrem Stützpunkt an den Baden-Airpark fliegen. Am Boden drehte die Kindereisenbahn wieder unermüdlich ihre Runden und so haben sich die Mühen der Windeckfalken bei der Planung und Durchführung des mittlerweile 39. Fliegerfestes, mit zahlreicher Unterstützung aus dem Freundes- und Bekanntenkreis, wieder einmal mehr als gelohnt.

Fliegerfest2017Bedanken dürfen wir uns natürlich bei allen Festgästen für Ihren Besuch, aber auch bei den Anwohnern für Ihr Verständnis, dass es am Festtag leider zu zusätzlichen Belastungen kommen kann, dem DRK Lauf für die "Bereitschaft" und Hr. Karl Glaser für die Unterstützung bei der Pressearbeit. Ein ganz herzlicher Dank geht an dieser Stelle nochmals an alle Vereinsmitglieder und unsere Helfer, die in der Festwoche wieder im Einsatz waren. Vielen Dank. (bw)